Bewegung in den Alltag integrieren

Unser Alltag ist hektisch und oft bis zur letzten Minute durchgeplant. Gefühlt bleibt da keine Zeit, um auch noch Sport und Bewegung irgendwie unterzubringen. Wenn Sie es dennoch schaffen, Bewegung direkt in den Alltag zu integrieren, haben Sie schon viel geschafft, um Ihr Herz und den Kreislauf fit zu halten. Vielleicht ist einer der folgenden Tipps ja etwas für Sie: 

1. Treppen steigen

Einfach mal die Rolltreppe oder den Aufzug ignorieren und die Treppe nehmen. Das erhöht nicht nur den Kalorienverbrauch, sondern stärkt auch die Beinmuskulatur und bringt den Kreislauf in Schwung. 

Wenn der Weg zu weit ist: einfach eine Etage früher aussteigen und den Rest zu Fuß gehen.

2. Aufstehen beim Telefonieren 

Egal ob zu Hause oder am Arbeitsplatz: jedes Mal, wenn das Telefon klingelt, aufstehen und beim Telefonieren ein bisschen durch den Raum spazieren. Der großartige Nebeneffekt: wenn wir stehen klingt unsere Stimme gleich freundlicher und voller.

3. Nach dem Essen bewegen

Statt Nachtisch einen kurzen Spaziergang um den Block machen. Das hilft gegen Völlegefühl und Mittagstief. Sicher können Sie auch den ein oder anderen Kollegen von der Idee begeistern. 

4. Ohne Auto

Es ist bequem, jeden Weg mit dem Auto zu machen. Aber muss das wirklich sein? Überlegen Sie, ob Sie kleine Besorgungen nicht zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad machen können. Wenn das gar nicht geht: dann das Auto etwas entfernt vom Laden parken. So muss man wenigstens ein paar Schritte mehr machen.

5. Freunde helfen bei der Motivation

Klar kann man sich auch im Lieblingscaffe zum Reden treffen. Aber warum nicht mal in den Park gehen und beim Laufen über die wichtigsten Neuigkeiten sprechen? Mit einem leckeren Kaffee kann man sich dann anschließend immer noch belohnen. Oder verabreden Sie sich mit Freunden für’s Fitnessstudio. So hat man weniger Ausreden, nicht zu gehen.

6. Machen Sie Termine mit sich selbst

Alles steht im Kalender, nur die „Ich-Zeit“ kommt oft zu kurz.Blockieren Sie sich feste Zeiten im Kalender, denn was kann wichtiger sein als die eigene Gesundheit.